Aktuelles
Besichtigt wurde bei dem Termin in Scheinfeld auch der Garten des früheren Amtsgerichts.
21.10.2022

Schmidt fordert pädagogisches Konzept für Naturparkzentrum Steigerwald

Abgeordnete besichtigte mit Staatsminister Thorsten Glauber in Scheinfeld möglichen Standort des Naturparkzentrums

Uehlfeld. Der Bayerische Umweltminister Thorsten Glauber war am vergangenen Wochenende anlässlich des Holztages in Scheinfeld zu Gast. Dabei nutzte er die Gelegenheit auch einen möglichen Standort des geplanten Naturparkzentrums Steigerwald zu besichtigen. Gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Gabi Schmidt, Landrat Helmut Weiß, dem Scheinfelder Bürgermeister Claus Seifert und Vertretern der Regierung von Mittelfranken schaute er sich im ehemaligen Amtsgericht um. 

Landrat Weiß stellte dem Staatsminister und der Abgeordneten bei diesem Besuch auch die Grobplanungen für das Naturparkzentrum vor. Schmidt legte in diesem Zusammenhang großen Wert darauf, dass es für das Zentrum ein pädagogisches Konzept brauche. „Wir müssen unseren Kindern und Jugendlichen zeigen, wie toll und vielfältig unser Wald ist“, sagte die Politikerin der Freien Wähler. Entstehen solle ein Lernort, der Heranwachsenden die Flora und Fauna in diesem Ökosystem näherbringe. Man müsse sich genau überlegen, welche Inhalte vermittelt werden sollen und auf welche Weise das geschehen solle. Die Abgeordnete sicherte in diesem Zusammenhang ihre Unterstützung zu.

„Ich freue mich sehr, dass das Naturparkzentrum in meinem Stimmkreis entstehen soll. Derartige Zentren sind immens wichtig, um wieder mehr Begeisterung für die Natur zu wecken. Sollte das Gerichtsgebäude als Standort für das Naturparkzentrum ausgewählt werden, hätte es einen doppelten positiven Effekt: Zusätzlich könnte auch der dazugehörige 6000 Quadratmeter große Garten einbezogen werden. Es wäre toll, wenn das Amtsgerichtsgebäude nun wieder einer Nutzung zugeführt und gleichzeitig durch das Projekt auch das Scheinfelder Ortsbild aufgewertet werden könnte“, so Schmidt. Sie dankt in diesem Zusammenhang der Stadt Scheinfeld und dem Landkreis für ihre Kooperation bei diesem Projekt und ihre Bereitschaft, die dabei entstehenden Herausforderungen gemeinsam anzugehen und gemeinsam zu lösen.

Als Mitglied des Haushaltsausschusses des Landtags hat Schmidt stets die Kosten von Vorhaben im Blick. Sie mahnt deshalb, dass bei der Verwirklichung des Naturparkzentrums die Kosten nicht aus dem Ruder laufen dürften und – ganz wichtig – auch der dauerhafte Unterhalt des Zentrums gesichert sein müsse.