Aktuelles
Gabi SchmidtGabi Schmidt
25.05.2022

Königinnentag der FREIE WÄHLER-Fraktion erstmals in Fürth

Schmidt würdigt außerordentliches ehrenamtliches Engagement bayerischer Markenbotschafterinnen

München/Fürth. Seit über einem Jahrhundert kennt Bayern keine Monarchie mehr – dennoch gibt es im Freistaat eine Menge gekrönter Häupter: Produktköniginnen! Sie repräsentieren beispielsweise Bier, Honig oder Spargel – und die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion empfing sie am 14. Mai erstmals wieder zum Königinnentag. „Fast jeder Anbauverband in Bayern hat eine eigene Regentin, die Produkte aus dem gesamten Freistaat erfolgreich in aller Welt vertritt und somit internationales Aushängeschild bayerischer Produkte ist“, eröffnete die stellvertretende Vorsitzende und frauenpolitische Sprecherin GabiSchmidt die Veranstaltung. Nach mehr als zwei Jahren pandemiebedingter Pause hatte Schmidt erstmalig zu einem persönlichen „Netzwerktreffen Bayerischer Produktköniginnen“ ins fränkische Fürth eingeladen.

„Trotz Pandemie lief die Amtszeit der Produktköniginnen mit all ihren Aufgaben und Pflichten grundsätzlich weiter und war mit besonderen Herausforderungen verbunden“, so Schmidt. Nach der Begrüßung am Fürther Wochenmarkt und einem royalen Brunch in der Comödie Fürth wurde im Rahmen einer Podiumsdiskussion insbesondere der Frage nachgegangen, wie Bayerische Produktköniginnen die Corona-Krise erlebt haben und nun ein bestmöglicher Neustart nach Corona gelingen kann. „Gleich zu Beginn konnte festgehalten werden, dass unsere Produktköniginnen als ‚Analog-Influencerinnen‘ heimische Wertschöpfungsketten repräsentieren – kompetent, selbstbewusst und kommunikativ“, erklärt Schmidt.

Umso wichtiger sei es nun, dass traditionelle, kulturelle oder gesellschaftliche Veranstaltungen und Feste sowie (über-)regionale Begegnungen vor Ort wieder möglich sind. „Denn dort repräsentieren Produktköniginnen mit Leidenschaft, Humor und Charme nicht nur ihre Region, sondern vermitteln gleichzeitig ein modernes, kompetentes und starkes Frauenbild“, ergänzt Schmidt und betont in diesem Zusammenhang auch, „dass die Ausführung dieses anspruchsvollen Amtes ohne Rückhalt in der Familie oder durch den Arbeitgeber oftmals nicht zu stemmen wäre.“ 

In ihrer Funktion als Markenbotschafterinnen zeigen die jungen Frauen jedes Jahr aufs Neue ein außerordentliches ehrenamtliches Engagement, welches es ausdrücklich zu würdigen gilt. Gleichzeitig gehöre die Gleichstellung von Frauen in allen Lebenslagen nach wie vor zu den wichtigsten Aufgaben unserer Zeit. „Mit der Veranstaltung wollten wir Einblicke in die Tätigkeit der Produktköniginnen geben – ihnen jedoch gleichzeitig auch Respekt und Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement zollen“, fasst Schmidt das Ergebnis der Veranstaltung zusammen. 

So soll es weitergehen: Gabi Schmidt jedenfalls ist sich sicher: „Das war so schön, meine Damen – das machen wir gerne wieder!“ Der nächste Königinnentag findet im Mai 2023 statt – mit möglichst vielen bayerischen Hoheiten und im schönen fränkischen Fürth.