Aktuelles
Bei ihrem Besuch im Beruflichen Schulzentrum Scheinfeld fertigten Gabi Schmidt und Staatssekretärin Anna Stolz mit Schülerinnen auch herbstliche Gestecke an.
23.09.2022

Gabi Schmidt und Staatssekretärin Anna Stolz besuchten Schulen im Landkreis

Politikerinnen der Freien Wähler informierten sich im Beruflichen Schulzentrum Scheinfeld und in der Caspar-Löner-Schule Markt Erlbach

Uehlfeld. Gemeinsam mit der örtlichen Landtagsabgeordneten Gabi Schmidt hat die Kultus-Staatssekretärin Anna Stolz zwei Schulen im Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim besucht: In der Caspar-Löner-Schule Markt Erlbach informierten sich die beiden Politikerinnen der Freien Wähler vor allem über die Umsetzung der Projektwochen Alltagskompetenz, im Beruflichen Schulzentrum Scheinfeld waren sie bei den Schülerinnen und Schülern des Fachbereichs Ernährung und Versorgung zu Gast.

In Scheinfeld wandten sich Staatssekretärin Stolz und Abgeordnete Schmidt unter anderem gegen den um sich greifenden Akademisierungswahn. „Theorie ist wichtig, aber wir müssen dringend auch den Praktikern wieder mehr Raum geben“, sagte Schmidt. Allerorten würden junge Fachkräfte fehlen, das Handwerk etwa könne offene Stellen nicht mehr besetzen. Bei der Herbstklausur der Freie Wähler-Landtagsfraktion hätte man sich deshalb auch nochmals für eine Stärkung der beruflichen Bildung ausgesprochen.  

Am BSZ besichtigten die beiden Politikerinnen gemeinsam mit Schulleiterin Bettina Scheckel unter anderem die Wäscherei, stellten gemeinsam mit Schülerinnen ein herbstliches Gesteck her und wurden mit einem selbst zubereiteten Drei-Gänge-Menü überrascht.

In der Caspar-Löner-Schule Markt Erlbach überzeugten sich die Politikerinnen vom Erfolg der zum vergangenen Schuljahr eingeführten Projektwochen „Alltagskompetenz“. Schmidt hatte rund 20 Jahre für die Vermittlung von alltäglichen Fähigkeiten in den bayerischen Schulen gekämpft und freut sich sehr, dass die Alltagskompetenzen jetzt Einzug in den Schulalltag gehalten haben.

Und wie sieht das in der Praxis aus? In Markt Erlbach gibt es zum Beispiel das Projekt „Schmutzjäger“, bei dem Schülerinnen und Schüler unter anderem lernen, welche Putzmittel für welchen Zweck eingesetzt werden können. 

Thema war bei den Schulbesuchen natürlich auch die Ankündigung von Ministerpräsident Markus Söder, dass die Lehrkräfte an Grund- und Mittelschulen künftig besser besoldet werden sollen. „Diese Forderung haben wir Freie Wähler schon lange erhoben und wir sind froh, dass diese Benachteiligung nun beseitigt werden soll“, so Schmidt. „Wichtig ist mir jedoch, dass dieser Ankündigung bald Taten folgen und zwar möglichst vor den Landtagswahlen im kommenden Herbst.“