Aktuelles
Eva GottsteinEva Gottstein
09.12.2021

FREIE WÄHLER-Fraktion will Menschen für gesellschaftliches Engagement durch Stiftungen sensibilisieren

Gottstein: Einsatz zeigen und gemeinnützige Zwecke nachhaltig fördern

München. Stiftungen haben in Bayern eine lange Tradition. Sie vereinen bürgerschaftliches Engagement und Verantwortungsbewusstsein. Die Neugründungen sind in den letzten Jahren allerdings erheblich zurückgegangen. Mit einem Dringlichkeitsantrag fordert die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion die Staatsregierung daher auf, Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeiten von Stiftungen zu informieren und sie für dieses Thema stärker zu sensibilisieren. „Auch wenn seit dem Jahr 2000 ein durchschnittlicher Zuwachs von über 100 neuen Stiftungen zu verzeichnen ist, hat die Anzahl der Gründungen deutlich nachgelassen“, erklärt Eva Gottstein, ehrenamtspolitische Sprecherin und Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für das Ehrenamt.

Stiften stelle für viele Menschen eine attraktive Möglichkeit dar, sich gesellschaftlich zu engagieren. „Etwa 95 Prozent der Stiftungen verfolgen gemeinnützige Zwecke. Damit leisten sie einen massiven Beitrag für die Allgemeinheit. Der überwiegende Teil fördert dabei Initiativen und Einrichtungen in unserer schönen Heimat. So etwa leisten die ‚Stiftung Obdachlosenhilfe Bayern‘, die ‚Stiftung Bündnis für Kinder‘ oder die ‚Bayerische Stiftung Hospiz‘ verschiedenen Projekten Unterstützung, die weit über die gesetzlichen Leistungen hinausgeht“, so Gottstein weiter. Im Einzelfall könne dies zu einer Entlastung kommunaler Haushalte sowie des Staatshaushaltes führen, da die rechtlichen Aufwendungen gar nicht erst in Anspruch genommen werden müssen.

Für die Abgeordnete steht in diesem Zusammenhang die Sensibilisierung der Bürgerinnen und Bürger für diese wichtige Tätigkeit an erster Stelle. „Mit einer öffentlichkeitswirksamen Kampagne auf verschiedenen Kanälen könnte im Rahmen vorhandener Stellen und Mittel eine bessere Wahrnehmung von Stiftungen erreicht werden. Zudem gilt es Vorbehalte bezüglich des erforderlichen Vermögens und der Komplexität auszuräumen. Insgesamt müssen wir Stiftungen als Möglichkeit und Ausdruck bürgerschaftlichen Engagements für das Gemeinwohl stärker in den Fokus rücken“, so Gottstein abschließend.

Hinweis: Den erwähnten Dringlichkeitsantrag finden Sie HIER.