Aktuelles
Gabi SchmidtGabi Schmidt
21.10.2021

FREIE WÄHLER-Fraktion veranstaltet Online-Event „Blickpunkt B@yern: Bayerische Produktköniginnen – wie geht’s weiter nach Corona?“

Schmidt: Produktköniginnen kommt beim Neustart des kulturellen Lebens Schlüsselrolle zu

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Rahmen ihres Online-Formats „Blickpunkt B@yern“ hat die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion am Donnerstag einen digitalen Parlamentarischen Abend veranstaltet. Thema: „Bayerische Produktköniginnen – wie geht’s weiter nach Corona?“.

Gabi Schmidt, stellvertretende Vorsitzende der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion und frauenpolitische Sprecherin, begrüßte zu dem Event Sarah Jäger, amtierende Bayerische Bierkönigin, sowie Kerstin Seitz, amtierende Bayerische Waldkönigin. Die Gesprächsleitung hatte Moderator Philipp Bächstädt.

Nachfolgend übersenden wir Ihnen die zentralen Statements der Diskutanten.

Gabi Schmidt:

„Fast jeder Anbauverband in Bayern wird durch eine eigene Produktkönigin vertreten, die als Markenbotschafterin und internationales Aushängeschild für die unterschiedlichsten land- und forstwirtschaftlichen Produkte wirbt. Gerade jetzt, beim Neustart des kulturellen und gastronomischen Lebens nach den coronabedingten Einschränkungen, nehmen unsere Produktköniginnen eine Schlüsselrolle ein: Denn sie bewerben nicht nur das Beste, was Bayerns Land- und Forstwirtschaft zu bieten hat, sondern sie vermitteln bei ihren Auftritten auch das bayerische Lebensgefühl, das angesichts abgesagter Volksfeste und geschlossener Gasthäuser kaum noch zu spüren war. Jetzt ist es umso wichtiger, die bayerische Lebensart mit ihren unterschiedlichen Traditionen und Regionen wieder aufblühen zu lassen und den Menschen über regionale Grenzen hinaus ins Gedächtnis zu rufen. Dass unsere Regentinnen all das mit viel Fachwissen, Charme und einer gehörigen Portion Leidenschaft im Ehrensamt absolvieren, verdient unser aller Respekt.“

Sarah Jäger:

„In diesem Jahr das Amt der Bayerischen Bierkönigin inne zu haben ist natürlich keine leichte Aufgabe; die ersten Wochen waren von Online Veranstaltungen geprägt. Aber wir befinden uns jetzt allmählich wieder auf dem Weg zur Normalität und ich sehe mich in der Verantwortung, unsere Brauereien und Gastronomien bei diesem Neustart zu unterstützen. Auf jeder Veranstaltung, die in Präsenz stattfindet, sieht man nur überglückliche Gesichter: Jeder freut sich über mehr Abwechslung und ein Stück Normalität – und genau diese Lebensfreude und Gastlichkeit zeichnen uns hier in Bayern ja auch aus. Den Brauereien und Gastronomien kommt daher eine ganz wichtige Rolle zu, denn sie sind es, die dieses besondere bayerische Lebensgefühl entscheidend prägen. Der Besuch im Wirtshaus oder ein schöner Tag im Biergarten: genau das gehört zu uns!“

Kerstin Seitz:

„Corona hat vieles verändert. Auch ich war deutlich mehr zu Hause und hatte kaum noch Termine. Deshalb freue ich mich jetzt umso mehr, dass sich mein Terminkalender allmählich wieder füllt und ich in meiner Funktion als Bayerische Waldkönigin das Produkt ‚Wald‘ wieder bei öffentlichen Veranstaltungen repräsentieren darf. Ich liebe es, mit Menschen in Kontakt zu treten, mich auszutauschen, zu diskutieren und dabei meine Leidenschaft zum Thema Wald kundzutun und die Interessen der bayerischen Waldbesitzer zu vertreten.“

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Fotos der Veranstaltung (Quelle: FREIE WÄHLER Landtagsfraktion) finden Sie HIER.
 

Unter nachfolgenden Links können Sie die Veranstaltung nochmals anschauen:

Der Film „Königin in Krisenzeiten - wie sich die Corona-Pandemie auf die Produktköniginnen auswirkt" finden Sie hier: https://youtu.be/7GlqRIGF-Qk

 

Archiv