Aktuelles
Johann HäuslerJohann Häusler
Florian StreiblFlorian Streibl
14.09.2022

Berufliche Bildung, Kampf gegen Fachkräftemangel und Inflation: FREIE WÄHLER starten Fraktionsklausur in Schwaben

Streibl fordert von Bund umfassende Hilfen für Mittelstand

Nördlingen. Die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion ist am Mittwoch in ihre dreitägige Herbstklausur in Nordschwaben gestartet. Fraktionschef Florian Streibl sagte zum Auftakt, wegen der Folgen des russischen Überfalls auf die Ukraine stehe Bayern vor Herausforderungen, die in ihrer Tragweite lange undenkbar gewesen seien:

„Der Mittelstand ächzt unter den Auswirkungen von Corona und explodierenden Energiepreisen, galoppierende Inflation bedroht den Wohlstand weiter Bevölkerungskreise. Deshalb fordert die FREIE WÄHLER Landtagsfraktion umfassende Hilfen der Bundesregierung gerade für kleine und mittlere Unternehmen.“ Außerdem müsse Deutschland in der aktuell schwierigen Lage alle zur Verfügung stehenden Energiequellen nutzen – „das schließt Atomkraft übergangsweise ausdrücklich mit ein“, so Streibl weiter.

Auch über Wege aus der Baustoffkrise wollen die Abgeordneten reden, sagt Streibl: „Bayern benötigt wegen des enormen Zuzugs jedes Jahr Hunderttausende zusätzlicher Wohnungen. Das wird angesichts gravierender Materialengpässe nur gelingen, wenn wir auf ressourcenschonenderes Bauen, mehr Recycling und regionale Wertschöpfung setzen.“ Weitere Klausurthemen seien die Zukunft der Batterietechnologie und Sensorik für die Mobilität der Zukunft.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Johann Häusler begrüßte die Abgeordneten am Tagungsort Nördlingen. Bis Freitag widmet sich die Fraktion unter anderem dem Thema „Hochschulen als Impulsgeber der regionalen Wirtschaft“ – insbesondere der von Häusler geforderten Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung. „Darüber werden wir mit Bildungsstaatssekretärin Anna Stolz, Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, den Kammern und Berufsschulen beraten. Ziel ist es, den zunehmenden Fachkräftemangel in den Griff zu bekommen – insbesondere im Handwerk“, so der Abgeordnete aus Wertingen.

Für Mittwochabend ist auf Schloss Harburg der traditionelle Austausch mit kommunalen Spitzenpolitikern, der FREIE WÄHLER Landtagsfraktion sowie Kabinettsmitgliedern geplant. „Hierzu haben wir 120 Politikerinnen und Politiker aus vier nordschwäbischen Landkreisen eingeladen“, sagt Häusler. Eine Abschlusspressekonferenz im Tagungs- und Kulturzentrum Stadtsaal Klösterle fasst die Klausurergebnisse am Freitag, 16. September, 10.30 Uhr zusammen – daran wird auch der stellvertretende Ministerpräsident und bayerische Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger teilnehmen.